Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Täter ermittelt - Gräber geschändet - Bergheim-Oberaußem

Bergheim (ots) - In der Nacht vom vierten auf den fünften November beschädigten Unbekannte auf dem Friedhof an der Vinzentiusstraße zahlreiche Gräber (Siehe Pressemeldung vom 06.11.2011, Gräber geschändet - BM-Oberaußem). Intensive Ermittlungen des Regionalkommissariats Bergheim führten nun auf die Spur der Tatverdächtigen.

Fünf 18 bis 20 Jahre alte Heranwachsende räumten die Tat gegenüber den ermittelnden Beamten ein. Sie zogen am vierten November spätabends in erheblich alkoholisiertem Zustand über den Friedhof und beschädigten zahlreiche Gräber. Kleinlaut schilderten sie, dass dies wohl "Unterste Schublade" gewesen sei.

Die Tatverdächtigen werden sich einem Strafverfahren und den zivilrechtliche Ansprüchen der Angehörigen der beschädigten Gräber stellen müssen.

Einen Zusammenhang mit den Beschädigungen auf dem Friedhof in Bergheim-Glesch am 13. November schließen die Ermittler nach dem gegenwärtigen Ermittlungsstand aus (Siehe Pressemeldung v. 14.11.11, Gräber beschädigt - Bergheim-Glesch).

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: