Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wohnungseinbrecher ermittelt - Kerpen

Kerpen (ots) - Eine Blutspur, die er am Tatort zurückließ, überführte einen 32-jährigen Mann aus Nordirland als Einbrecher.

Der 32-Jährige war am 05. Juni mit einem noch unbekannten Mittäter in ein Haus auf der Ottostraße in Kerpen eingebrochen. Im Schlafzimmer kippten die Täter einen Schrank um. Sie wurden vom Sohn der Hausbesitzer überrascht. Beide Einbrecher konnten flüchten. Im Rahmen der intensiven Spurensuche sicherten die Ermittler am Tatort eine kleine Blutspur. Die führte nun zu dem 32-Jährigen, der nach den Ermittlungen der Polizei in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat und Mitglied einer Wanderfamilie ist. Nach ihm wird zurzeit gefahndet.

Am 02.11.11 rückten die Beamten der Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis zu Wohnungseinbrüchen nach Pulheim, Bergheim, Bedburg, Erftstadt, Kerpen, Frechen und Hürth aus.

Die Polizei ist ganz entscheidend auf Ihre Mithilfe bei der Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen angewiesen. Melden Sie Beobachtungen, die Ihnen verdächtig vorkommen, immer sofort über die 110 der Polizei!

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: