Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Warnung! Handtaschendiebe sind blitzschnell! - Hürth

Hürth (ots) - Unbekannte stahlen einer Frau die Geldbörse und nutzten sofort die darin enthaltene Debitkarte zum Abheben von Bargeld.

Die 69-Jährige bemerkte am Montagmittag (31. Oktober), 13.30 Uhr, das Fehlen ihrer Geldbörse an der Kasse eines Schuhgeschäftes im Hürth Park. Sie war aus ihrer Handtasche zusammen mit darin enthaltenen Personalpapieren, Geldkarten und Bargeld entwendet worden. In ihrer Tasche befand sich auch ein Zettel, auf der sie die PIN-Nummer für ihr Konto notiert hatte. Die Bestohlene suchte sofort ihre Bank auf, um die Sperrung der Karten zu veranlassen. Dort erhielt sie die Mitteilung, dass bereits Abhebungen von ihrem Konto erfolgten.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich beim Regionalkommissariat Brühl unter der Telefonnummer 02233/520 zu melden.

So beugen Sie Taschendiebstählen vor:

Tragen Sie Ihr Bargeld, Kreditkarten und wichtige Dokumente immer in den geschlossenen Innentaschen Ihrer Kleidung. Geeignet sind auch Brustbeutel, Gürteltaschen, Geldgürtel oder Ähnliches.

Halten Sie mitgeführte Handtaschen oder Rucksäcke immer geschlossen mit dem Verschluss zum Körper gewandt unter dem Arm oder vor dem Körper.

Seien Sie besonders misstrauisch, wenn jemand versucht Sie abzulenken.

Behalten Sie Ihre Handtasche, ihre Einkäufe und Ihr Gepäck stets im Auge, ganz gleich wo Sie sind.

Legen Sie Ihre Handtasche oder Ihre Geldbörse niemals in den Einkaufswagen.

Lernen Sie die PIN (Persönliche Identifizierungsnummer) Ihrer Scheck- und Kreditkarte auswendig. Notieren Sie diese auf keinen Fall.

Überzeugen Sie sich regelmäßig, dass Sie noch im Besitz Ihrer Scheck- und Kreditkarten sind.

Beherzigen Sie diese Tipps und Sie ersparen sich finanzielle Verluste und unnötigen Ärger und Zeitaufwand.

Weitere Hinweise finden Sie auf den Internetseiten www.polizei-beratung.de

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: