Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 2000 Euro Belohnung nach Raub auf Taxifahrer ausgesetzt- Hürth

POL-REK: 2000 Euro Belohnung nach Raub auf Taxifahrer ausgesetzt- Hürth
Tatwaffe

Hürth (ots) - Am Sonntagmorgen (23. Oktober) überfiel ein Unbekannter einen Taxifahrer. Der betroffene Fahrer setzt eine Belohnung für Hinweise aus, die zur Ergreifung des Täters führen (Sachverhalt siehe Pressemeldung vom 23.10.11 "Zweimal wurden Taxifahrer Opfer von Raubüberfällen im Rhein-Erft-Kreis).

Gegen 05:00 Uhr nahm der Kölner Taxifahrer den späteren Täter im Bereich der Stadtbahnhaltestelle Hürth-Efferen auf. Auf der Bachstraße forderte der Mann den Fahrer auf, anzuhalten. Er hielt dem Taxifahrer ein großes Messer an den Hals und verlangte Geld. Der Fahrer setzte sich zur Wehr. Er nahm dem Räuber das Messer ab, der daraufhin ohne Beute zu Fuß über die Bachstraße in die Leopold-Freter-Straße rannte. Der Taxifahrer verletzte sich bei der Auseinandersetzung leicht.

Die Polizei stellte die Tatwaffe sicher.

Der Taxifahrer setzt eine Belohnung in Höhe von 2000.-Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des Täters führen.

Der Täter ist circa 20 Jahre alt, 170 bis 175 Zentimeter groß, schlank und hat ein südländisches Erscheinungsbild. Er wirkte gepflegt und war bekleidet mit einem dunklen, hüftlangen Blouson und einer hellen, schwarz gemusterten Inka-Mütze (Muster, wie ein Norwegerpullover).

Zeugen, die Hinweise zur Identität des Täters oder dem Besitzer des abgebildeten Messers geben können, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 31, Telefon: 02233-520.

Der Pressemeldung ist ein Foto mit der vom Täter benutzten Waffe beigefügt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: