Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Aus dem Schlaf gerissen und Einbrecher vertrieben -Rhein-Erft-Kreis

Bergheim (ots) - Am Donnerstagabend (20.Oktober) wurde ein Ehepaar durch laute Geräusche aus dem Schlaf gerissen und vermutete Einbrecher vor der eigenen Haustür. Als der Mann im Erdgeschoss nachsehen wollte, sah er vor dem Wohnzimmerfenster zwei dunkel gekleidete männliche Personen, die sich von ihm aufgeschreckt sofort vom Haus über ein angrenzendes Feld entfernten.

Weiterhin ereigneten sich in der Zeit vom 18.10. bis zum 20.10. insgesamt sieben weitere Wohnungseinbrüche. Davon zwei in Bergheim, zwei in Brühl, zwei in Hürth und einer in Erftstadt.

Am Mittwoch (19. Oktober) gegen 14:45 Uhr kletterten drei Personen (zwei Frauen und ein Mann) über einen Zaun vom Nachbargrundstück auf das Grundstück eines Einfamilienhauses. Die Hausbewohnerin sah dies und sprach die Personen an, woraufhin sich diese entfernten. Die Zeugin erkannte, dass die Täter zur Flucht ein silbernes Fahrzeug der Marke Audi oder Mercedes nutzten. Die Zeugin las das Kennzeichen ab und gab es an die Polizei weiter. Es stellte sich heraus, dass das Kennzeichen zuvor im Raum Aachen entwendet wurde.

Später wurden Einbruchspuren an einem rückwärtigen Fenster und der zum Garten gelegenen Kellertür des Nachbarwohnhauses festgestellt. Die beobachteten Frauen hatten lange, schwarze Haare und trugen Röcke. Der Mann hatte dunkle Haare und trug eine Jacke, die am Rücken zu kurz war.

Zeugen, die Hinweise zu den Taten oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 31, Telefon 02233 / 520 zu wenden.

Wenn Ihnen Personen oder Dinge verdächtig erscheinen, wenden Sie sich immer sofort über die Telefonnummer 110 an die Polizei und teilen Sie ihre Beobachtungen mit.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: