Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kind leicht verletzt - Hürth

Hürth (ots) - Ein fünfjähriges Mädchen auf einem Fahrrad verunglückte am Mittwochnachmittag (19. Oktober) am Kreisverkehr Bonnstraße / Friedrich-Ebert-Straße.

Das Mädchen fuhr gegen 16.25 Uhr zusammen mit seiner Mutter auf dem linken Radweg der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Hürth-Efferen. Der Radweg ist nur für die entgegengesetzte Fahrtrichtung freigegeben. Am Kreisverkehr wollten beide mit ihren Fahrrädern die Bonnstraße auf der Querungshilfe für Fußgänger und Radfahrer überqueren. Eine 45-jährige Autofahrerin, die aus dem Kreisverkehr in die Bonnstraße einbiegen wollte, hielt vor der Querungshilfe kurz an. Auch Mutter und Tochter hielten an. Anschließend fuhren alle Beteiligten los. Das Auto der 45-Jährigen stieß mit dem von links kommenden Fahrrad des Mädchens zusammen. Die Mutter konnte ihr Kind noch festhalten und einen Sturz verhindern. Trotzdem erlitt die Fünfjährige leichte Verletzungen.

Der Unfallort ist eine der Stellen, auf die die Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis auf ihren Internetseiten hinweist. Dort finden Sie neben den Unfallgefahren auch Hinweise, wie Verkehrsunfälle an diesem Kreisverkehr verhindert werden können: www.polizei-nrw.de/rhein-erft-kreis - "Achtung Unfallgefahr"

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: