Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt - Tödlicher Verkehrsunfall

Erftkreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B265 zwischen Erftstadt-Lechenich und -Erp wurde am Samstagmittag ein Mann tödlich verletzt. Der Pkw-Führer befuhr die Bundesstraße aus Richtung Lechenich kommend in Richtung Erp und überholte Zeugenaussagen zufolge trotz Gegenverkehr eine Kolonne von sechs Fahrzeugen. Als ihm ein Lkw entgegenkam, scherte der Mann wieder auf seinen Fahrstreifen ein und verlor hierbei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte auf den Fahrstreifen für den Gegenverkehr zurück und kollidierte hierbei nacheinander mit zwei entgegenkommenden Pkw. Anschließend schleuderte der Pkw des Mannes wieder auf den rechten Randstreifen und fing sofort Feuer. Obwohl mehrere Zeugen mittels Handfeuerlöscher zu löschen versuchten, brannte der Pkw komplett aus. Der Fahrer verbrannte bis zur Unkenntlichkeit und konnte bislang nicht eindeutig identifiziert werden. Der Pkw, welcher bei der Kollision zuerst touchiert wurde, schleuderte ebenfalls quer über die Fahrbahn und kam auf dem gegenüberliegenden Randstreifen zum Stillstand. Dessen 51-jähriger Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Der nachfolgend touchierte Pkw kam auf dem in seiner Fahrtrichtung rechten Randstreifen zum Stehen, die 57-jährige Fahrerin wurde ebenfalls leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand hingegen schwerer Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme erhielten die Beamten der Erftkreispolizei Unterstützung von Kollegen des Landeskriminalamtes. Von einem Hubschrauber aus wurde die Unfallstelle mit Messkameras fotografiert. Die B265 blieb zwischen Lechenich und Erp für die Dauer der Unfallaufnahme drei Stunden lang gesperrt. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Leitstelle Telefon: Tel: 02233/ 52-3400 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: