Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Handtaschenraub

Bergheim (ots) - Am Montag (21. Dezember) um 17:10 Uhr überfielen drei unbekannte männliche Täter eine 58-jährige Frau. Sie schlugen sie mit einem Schlag in den Nacken nieder und raubten ihr die Handtasche.

Die Frau kam mit dem Zug am Quadrather Bahnhof an und ging zu Fuß in Richtung Frenser Straße. In Höhe der Hausnummer 16, gegenüber der Gaststätte "Tunnelschänke überfielen drei männliche Täter die Frau. Bei der geraubten Tasche handelt es sich um eine orangefarbene Korbeinkaufstasche. In der Tasche befand sich eine Ledergeldbörse mit Bargeld und ein Herrenpullover. Eine 36-jährige Zeugin beobachtete die Tat. Sie saß im Auto auf der gegenüberliegenden Seite. Durch Hupen versuchte sie die Täter von der Tat abzuhalten. Sie flüchteten über die Brucknerstraße in Richtung Pliesmühlenstraße. Nach Angaben der Zeugin habe sie die Täter kurz vorher im Plus-Markt in Quadrath gesehen. Die Täter sind etwa 175 Zentimeter groß und von schmaler Gestalt. Sie werden auf 17-20 Jahre geschätzt. Bekleidet waren sie mit dunklen Jacken und Wollmützen. Bei einem der Täter soll es sich um einen Südländer gehandelt haben. Nach Angaben der überfallenen Frau haben die Täter eine nicht identifizierte ausländische Sprache gesprochen.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 in Hürth unter der Telefonnummer 02233/52-0.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: