Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ist ein Unfallbeteiligter flüchtig? Zeugen gesucht

Pulheim (ots) - Heute Morgen (07. Dezember) um 07.40 Uhr überholte eine 20-Jährige nach ihren Angaben ein "Familienfahrzeug" auf der Manstedener Straße (L 187) in Richtung Geyen. Als die junge Frau wieder einscherte, wurde sie von dem Überholten touchiert und verlor die Kontrolle über ihren Wagen.

Sie überschlug sich mit dem Fahrzeug. Anschließend befreite sie sich selbst und kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Ob sie dort stationär verbleiben muss, stand bei der Fertigung der Meldung noch fest. Nach den Angaben der Frau hatte sie ein blaues "Familienfahrzeug" der Marke Renault (Megane) oder ähnlich überholt. An dem Fahrzeug soll sich das Kennzeichen BM-E ? befunden haben. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 16.000 Euro. Ein Sachverständiger erschien am Unfallort. Er konnte keinen Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug feststellen. Darum bittet die Polizei Zeugen, die etwas zu dem Unfall sagen können, sich mit dem Verkehrskommissariat in Hürth unter 02233-520 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: