Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Pulheim-Stommeln (ots) - Am Donnerstagabend (08. Oktober) kam es um 23:30 Uhr auf der Nettegasse zu einem schweren Verkehrsunfall. Insgesamt drei Personen wurden verletzt.

Drei junge Menschen im Alter von 16, 19 und 20 Jahren befanden sich in dem Kleinwagen, der nach ersten Ermittlungen auf der Nettegasse in Richtung Hahnenstraße fuhr. Der 20-Jährige saß am Steuer. Unmittelbar hinter dem Kreisverkehr Nettegasse/Bruchstraße/Am Trappenkreuz geriet das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und kam zum Stillstand. Der Fahrer und die 16-Jährige wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der 19-jährige Beifahrer erlitt ebenfalls Verletzungen, wollte sich aber selbständig in ärztliche Behandlung begeben. An einem Verkehrsschild und der Bepflanzung entstand Sachschaden. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde auf Wunsch der Eltern des Fahrers total beschädigt abgeschleppt. Der Gesamtschaden (inklusive der Beschädigungen an der Unfallstelle) beträgt mehr als 13.000 Euro. Zur Feststellung der Fahrtauglichkeit wurde dem nicht ansprechbaren Fahrer eine Blutprobe entnommen (Alkoholgeruch wurde wahrgenommen). Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, melden sich bitte beim Verkehrskommissariat in Hürth unter 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: