Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbrecher vertrieben

Bedburg (ots) - Am Dienstag (29. September), 02.00 Uhr, versuchte ein 32-Jähriger einen Unbekannten festzuhalten, den er auf dem Balkon seiner Wohnung an der Adolf-Silverberg-Straße antraf. Ein Mittäter attackierte den 32-jährigen Mann und die Täter konnten unerkannt flüchten.

Der 32-Jährige schlief in seiner Wohnung im ersten Stock. Er wachte auf, weil der Bewegungsmelder auf dem Balkon reagierte und das Licht einschaltete. Als er Schritte hörte, ging er auf den Balkon und traf auf einen Unbekannten. Der Wohnungsinhaber brachte den Mann zu Boden und rief seiner Freundin zu, sie soll die Polizei rufen. Ein zweiter Mann erschien und schlug auf den 32-Jährigen ein. Trotz Gegenwehr gelang es beiden Tätern ohne Beute zu flüchten. Der 32-jährige Mann verletzte sich, verzichtete aber auf eine Untersuchung in einem Krankenhaus. Ein Täter ist cirka 20 Jahre alt, 180 bis 185 Zentimeter groß, von kräftiger Statur und trug dunkelblonde Haare. Der zweite Täter ist cirka 20 Jahre alt, um die 190 Zentimeter groß und noch kräftiger als sein Mittäter. Beide Männer sprachen mit osteuropäischem Akzent.

Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Bergheim unter der Telefonnummer 02233/520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: