Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wohnungseinbrüche

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Abwesenheit eines Ehepaares aus ihrem Haus in Pulheim, Schiffgesweg, nutzten Unbekannte in der Zeit von Montag (21. September), 13.00 Uhr, bis Sonntag (27. September), 12.00 Uhr. Sie durchsuchten das Haus und flüchteten unerkannt.

Der 41-jährige Sohn der Eheleute sah am Sonntagmittag nach dem Haus und stellte den Einbruch fest. Die Täter lösten an einem Kellerrost die Gittersicherung und brachen das Kellerfenster auf. Im Keller öffneten sie einen Tresor und entnahmen eine Geldkassette und eine Schmuckschatulle. Beides ließen die Täter leer am Tatort zurück. Sie betraten alle Räumlichkeiten im Haus, öffneten sämtliche Schubladen und verstreuten deren Inhalt auf dem Boden. Auf dem Küchentisch ließen sie Silbergeschirr zurück, das sie im Haus zusammen sammelten. Was genau entwendet wurde, steht noch nicht fest.

In Kerpen, Weyernstraße bemerkte am Samstagabend (26. September) eine 19-Jährige einen Einbruch in ihre Wohnung in dem Mehrfamilienhaus. Am Samstagmorgen (26. September), 11.00 Uhr, verließ die Frau ihre Wohnung und kehrte um 19.30 Uhr zurück. Sie sah, dass die Wohnungstür einen Spalt offen stand und eine Hebelmarke aufwies. Durchsucht und entwendet haben die Täter nichts.

In Frechen, Mauritiusweg, versuchten Unbekannte, in der Zeit von Samstag (26. September) bis Sonntag (27. September) in eine Wohnung einzubrechen. Ein Vater schaute am Sonntag um 14.25 Uhr nach der Wohnung seines Sohnes. An der Wohnungstür befanden sich Spuren eines Hebelwerkzeugs und auf dem Boden lagen Holzspäne. Die Täter gelangten nicht in die Wohnung, da sie eine zusätzliche Verriegelung an der Tür nicht öffnen konnten.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Einbrüchen geben können, sich unter der Telefonnummer 02233/520 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: