Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verurteilter Einbrecher festgenommen

Frechen (ots) - Mit mehreren Streifenwagenbesatzungen fahndete die Polizei in Frechen nach einem 39-jährigen verurteilten Wohnungseinbrecher.

Ein Polizeibeamter des Kriminalkommissariats 31, der als Sachbearbeiter zuständig ist für die Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen, sah auf der Aachener Straße am Freitagmorgen (11. September) um 10.10 Uhr einen "alten Bekannten". Er wusste von dem Mann, dass er gesucht wurde. Drei Haftbefehle mit Freiheitsstrafen von mehr als zwei Jahren lagen gegen den untergetauchten Mann vor. Zwei Haftbefehle ergingen wegen Wohnungseinbruchs und einer wegen eines anderen Einbruchdiebstahls. Der Polizeibeamte, der alleine unterwegs war, verständigte die Kollegen. Von dem Verurteilten war er auch erkannt worden. Der flüchtete sofort in Richtung Bahngleise. Mit sechs Streifenwagen und einem angeforderten Diensthundeführer suchten die Beamten den Bereich ab. Sie scheuchten den Mann in Höhe des Kontramarktes in einem Gebüsch auf. Der flüchtete wiederum zu Fuß, konnte aber im Rahmen der Verfolgung auf der Freiligrathstraße festgenommen werden. Die Strecke der Deutschen Bahn (Köln-Aachen) wurde zeitweise gesperrt. Zur Verkündigung der Haftbefehle wird der 39-Jährige nun einem Richter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: