Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Frau gewürgt

Hürth (ots) - In Hürth wurde am Donnerstag (10. September, 16.00 Uhr) eine 36-jährige Frau in ihrer Wohnung an der Thetforder Straße von einem 18-Jährigen gewürgt. Der 20-jährige Sohn der Frau kam aus einem Nachbarzimmer, befreite seine Mutter und hielt den Mann fest bis die Polizei eintraf.

Der 18-Jährige hatte eine geschäftliche Verabredung mit der Frau in deren Wohnung. Im Laufe des Treffens nahm er ein Kissen und würgte die Frau. Diese wehrte sich. Sie machte dadurch den im Nebenzimmer befindlichen Sohn auf die Situation aufmerksam. Der stürzte in das Zimmer und befreite die Frau aus ihrer Situation. Gemeinsam mit einem Wohnungsnachbarn, den die Frau verständigte, hielten sie den Täter fest bis die Polizei eintraf. Der 18-jährige bislang polizeilich unbekannte Mann aus Hürth wurde festgenommen. In den laufenden Ermittlungen wird nun geprüft, ob die Handlung des 18-Jährigen als versuchter Totschlag zu werten ist.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: