Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Graffitisprayer identifiziert

Bergheim (ots) - An Hand von Zeugenaussagen kamen zwei Jugendliche ins Visier der Ermittler. Die 18- und 19-Jährigen stehen im Verdacht ihre Graffitiwerke an Fassaden, Wänden, Garagentore und Pergulas hinterlassen zu haben.

Im Frühjahr dieses Jahres, von Januar bis April 2009, hatten Graffitisprayer einen Schaden durch Graffitisprayen verursacht, der geschätzt im Bereich einer fünfstelligen Summe liegt. Zeugen gaben den entscheidenden Hinweis auf die Täter. Bei beiden führte die Durchsuchung zur Auffindung von Beweismitteln. Einer gab in der Vernehmung ein umfangreiches Geständnis ab. Ihm konnten 15 Tatorte überwiegend im Bereich Bedburg-Kaster zugeordnet werden. Dem Zweiten wurde bisher ein Tatort konkret zugeordnet. Die Ermittlungen dauern noch an.

Das Graffitisprayen stellt strafrechtlich eine Sachbeschädigung dar. Die Strafandrohung sieht hier eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafe vor. Neben einem Strafverfahren kommen noch die zivilrechtlichen Ansprüche der Geschädigten auf die beiden zu. Sie werden für die Kosten der Beseitigung des entstandenen Schadens zur Verantwortung gezogen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: