Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Dieseldiebe entlarvt

Bergheim (ots) - Wir berichteten mit unserer Meldung vom 25. Februar (13:05 Uhr) über den Diebstahl von Diesel und Heizöl. Insgesamt waren 100.000 Liter von einem Firmengelände an der Auenheimer Straße in Niederaußem entwendet worden. Nun ist es Beamten des Regionalkommissariats Bergheim aufgrund eines Hinweises ihrer Dürener Kollegen gelungen, die Täter zu ermitteln. Einer von ihnen saß bereits wegen einer anderen Tat in Untersuchungshaft.

Mit einem Tankwagen hatten im Februar die beiden Männer das Öl aus den Tanks abgepumpt. Der Haupttäter, ein 41-Jähriger aus Zülpich, hatte dazu einen 35-jährigen Kerpener zur "Unterstützung" mitgenommen. Der Ältere befindet sich zurzeit in einer Untersuchungshaft, die wegen eines Rauschgiftdeliktes angeordnet wurde. Sein 35-jähriger Kumpel wurde nun in einem anderen Verfahren mit Tatort Düren von der Kripo in Düren vernommen. Dabei kam heraus, dass er mit dem 41-Jährigen die Tat in Niederaußem begangen hatte. Der 41-jährige einschlägig bei der Polizei bekannte Mann kam bereits kurz nach der Tat am 19. Februar ins Visier der Ermittler. Er bot im Bereich Oberaußem einem Zeugen Dieselkraftstoff zum Kauf an. Der Zeuge hatte von dem Dieseldiebstahl im Lokalradio gehört und verständigte die Polizei. Den Nachweis, dass er etwas mit dem Diebstahl zu tun hatte, konnten die Ermittler allerdings nicht erbringen. Nach dem nun vorliegenden Geständnis ist seine Tatbeteiligung seit dem 07. August eindeutig. Der Mann hatte früher in einer Heizölfirma gearbeitet und kannte sich in dem Metier aus. Von seinem letzten Arbeitgeber wurde er entlassen, weil er im Jahre 2006 in den Verdacht geraten war, 40.000 Liter Heizöl unterschlagen zu haben. Der 35-Jährige blieb wegen fehlender Haftgründe auf freiem Fuß.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: