Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Feuer legt Bahnlinien und Straßenverkehr lahm

Hürth (ots) - Heute Morgen (11. August) gegen 02.00 Uhr informierte ein Zeuge die Kreisleitstelle über den Brand auf dem Gelände Bonnstraße 409. Die Rettungskräfte erschienen umgehend am Brandort. Verletzt wurde niemand, sechs Personen wurden evakuiert.

Das Feuer dehnte sich rasch aus. Bei dem Gebäudekomplex handelt es sich um eine zusammenhängende alte Hofanlage, die mehrere Firmen beherbergt. Die Geschäfts- und Lageräume wurden umfangreich zum Opfer der Flammen. Die hinter dem Areal befindliche Abschlagsübungsfläche für Golfspieler, samt deren Gastronomiebetrieb, wurde in Mitleidenschaft gezogen. Wegen der Löscharbeiten erlag der Straßenbahnverkehr der Linie 18 (Köln/Bonn) bis gegen Mittag, ebenso die DB-Verbindungen zwischen Köln und Euskirchen auf dem benachbarten Streckenabschnitt. Die Bonnstraße ist im Unglücksbereich immer noch nicht für den Verkehr freigegeben. Mittlerweile weist eine Beschilderung auf die Umleitungsstrecken hin. Die Feuerwehr Hürth wird bei ihrem Einsatz von anderen Feuerwehren unterstützt und ist derzeit immer noch dabei, alle Brandnester zu finden und zu löschen. Die Untersuchungen der Brandursachen können deshalb noch nicht voll aufgenommen werden. Der komplette Schadensort wurde von der Polizei beschlagnahmt. Zur Schadenshöhe können noch keine angaben gemacht werden. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Brandereignis machen können oder verdächtige Beobachtungen zur Entdeckungszeitpunkt des Feuers machten, sich mit ihr unter 02233-520 in Verbindung zu setzen. (Der Brandort liegt unmittelbar neben der Straßenbahnhaltesstelle Hürth-Fischenich.)

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: