Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Brutaler Raub auf Radfahrerin

Pulheim (ots) - Am Montag (03. August) gegen 21:15 Uhr wurde auf dem Plattenweg (Buschweg) eine Radfahrerin brutal umgeschubst und ausgeraubt. Die 53-jährige Geschädigte befuhr mit ihrem Fahrrad den geplatteten Fuß- und Radweg aus Richtung Buschweg kommend in Richtung Carl-Diem-Straße. Dort wurde sie in Höhe des Abzweiges zum Falkenweg von zwei Tätern angegriffen und auf den Rasen geworfen. Ihre blaue Umhängetasche aus Stoff hielt sie krampfhaft fest. Ein Täter schlug mehrfach auf die Frau ein, der andere Täter riss so stark an der Tasche, dass die Trageriemen abrissen. Die Männer flüchteten über den Falkenweg. In der Tasche befanden sich ein Handy, ein Portemonnaie mit etwas Bargeld, Debitkarten und der Personalausweis. Die Frau erlitt Verletzungen an Kopf und Schulter. Täterbeschreibung: Ein Täter circa 180 Zentimeter groß, schlanke Figur. Er war bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpulli. Der Zweite war etwa 170 Zentimeter groß ebenfalls schlank. Er war bekleidet mit einem hellen Kapuzenpulli und einer Baseballkappe. Die Personen werden von der Frau als Südländer beschrieben. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat in Bergheim unter der Telefonnummer 02233/52-0.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: