Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mit 3,04 Promille in "Schlangenlinien" unterwegs

Erftstadt (ots) - Am Sonntag (02. August, 17.45 Uhr) bemerkten Polizeibeamten einen PKW, der in Schlangenlinien auf der Straße geführt wurde.

Erstmals fiel der Wagen den Beamten in Kierdorf auf. Dort bog dessen Fahrer von der Goldenbergstraße auf die Friedrich-Ebert-Straße ab. Dabei geriet er mit einem Vorderreifen im Kreisel gegen eine Bordsteinkante. Auf der fortgesetzten Fahrt über die Friedrich-Ebert-Straße, zeigte er weiterhin eine unsichere Fahrweise und konnte in Höhe der Zieselsmaarer Straße angehalten und kontrolliert werden. Die Ursache seiner Fahrweise dürften die, mit Alkotest gemessenen, 3,04 Promille Atemalkohol gewesen sein. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein hatte er nicht dabei, der wird alsbald sichergestellt! Den 60-Jährigen erwartet neben der Strafanzeige und dem Entzug der Fahrerlaubnis in jedem Fall vor dessen Wiedererteilung die Medizinisch-Psychologische-Untersuchung (MPU).

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: