Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Alkohol- und Rauschmittelmissbrauch im Straßenverkehr

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Mittwoch (22. Juli) verursachte in Wesseling eine 39-jährige Autofahrerin unter Alkoholeinwirkung einen Verkehrsunfall.

Gegen 19:00 Uhr befuhr sie die Hubertusstraße aus Richtung Jahnstraße. Ein entgegenkommendes Fahrzeug musste ihr ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Sie kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein geparktes Auto. Am Fahrzeug der Verursacherin entstand mittlerer und am geparkten PKW schwerer Sachschaden (Gesamtschaden über 10.000,- €). Ein durchgeführter Alkoholtest ergab den Wert von 2,06 Promille. Sie gab an, einem Schatten ausgewichen zu sein. Der Halter des unfallbeschädigten Fahrzeugs wurde benachrichtigt. Der Autofahrerin wurde eine Blutprobe entnommen.

Am Mittwoch gegen 17:40 Uhr parkte in Kerpen auf dem Parkplatz der Oscar-Straus-Straße ein mit zwei Personen besetzter LKW. Beim zufälligen Eintreffen eines Funkstreifenwagens wollte der LKW-Fahrer den Parkplatz verlassen. Die Polizei überprüfte die Insassen, da sie einen sehr nervösen Eindruck machten. Beide standen unter dem Einfluss von Drogen. Der Fahrer gab an, jeden Morgen "Speed" zu sich zu nehmen, um den Tag über fit zu bleiben. Abends rauche er dann zur Entspannung einen Joint. Ihm wurde nach positivem Drogentest eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Gegen 14:45 Uhr befuhr in Hürth ein Radfahrer die Hans-Böckler-Straße in Richtung Kalscheuren. Er machte einen unsicheren Eindruck. Er schwankte während der Fahrt mit dem Fahrrad. Daraufhin wurde er durch eine Streifenwagenbesatzung überprüft. Auf Befragen gab er an regelmäßig Wodka zu trinken. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ebenfalls die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: