Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Die Beine versagten

Wesseling (ots) - Am Donnerstag (16. Juli) um 23.25 Uhr bemerkten Polizeibeamte einen in Schlangenlinien fahrenden PKW auf der Hubertusstraße. Das Fahrzeug kam zweimal zur Hälfte auf die Gegenfahrbahn. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 36-jährige Fahrzeugführer nicht mehr in der Lage war, sich auf den Beinen zu halten. Er hatte stark verengte Pupillen, die auch bei Lichteinfall nicht reagierten. Sein Blick war "stierend" und er wirkte "in Gedanken verloren" (abwesend). Der Drogentest zeigte ein positives Ergebnis. Dem Mann wurde auf der Polizeidienststelle in Wesseling eine Blutprobe entnommen. Die genauen Personalien des Mannes wurden in dessen Wohnung in Troisdorf ermittelt. Das ergab für den Mann den Vorteil, dass er von den Beamten nach Hause gefahren wurde und dort anschließend seinen Rausch ausschlafen konnte. Es brachte bei der Überprüfung der Personalien aber auch die Erkenntnis, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: