Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Bekannter Fahrzeugführer wieder zur Blutprobe

Bedburg (ots) - Polizeibeamte der Polizeiwache Nord erkannten am Dienstagabend (14. Juli, 20.35 Uhr) in einem PKW den Fahrer, der vor einem Monat bereits seinen Führerschein wegen Trunkenheit verlor. Sie hielten den Mann an.

Die Kontrolle erfolgte im Bereich Weiler Hohenholz. Bei der gestrigen Kontrolle ergab der Alkoholtest einen Wert von 1,22 Promille. Dem 39-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und eine Strafanzeige gefertigt. Am 06. Juni diesen Jahres betrug der Wert des Alkoholtests 2,70 Promille. Seinen Führerschein stellten die Beamten damals sicher.

In Wesseling erhielt ein 76-jähriger PKW-Fahrer eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Bei Ihm wurde ebenfalls am Dienstag um 16.25 Uhr auf der Humboldtstraße ein Atemalkoholgehalt von 0,94 Promille gemessen. Er wird ein Fahrverbot erhalten und eine Geldbuße Zahlen müssen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: