Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Räuberischer Diebstahl: Tat bekannt, Opfer gesucht

Brühl (ots) - Ein Taxifahrer beobachtete am Mittwoch (08. Juli) um 18.30 Uhr in Brühl auf der Uhlstraße eine Auseinandersetzung zwischen einer Frau und einem Mann. Es stellte sich heraus, dass der Mann in einem Geschäft etwas gestohlen hatte und die Angestellte den Mann verfolgte. Die Polizei traf am Tatort weder den Täter noch die Geschädigte an.

Nach Informationen des Taxifahrers bemerkte er zunächst zwei Streitende zur Tatzeit auf der Uhlstraße. Er sprach diese an, ob er helfen könne. Daraufhin flüchtete der 25-30 jährige Mann (braun gebrannt, vollkommen schwarz gekleidet mit Kinnbart und Koteletten) in Richtung Bahnstation Brühl Nord. Die Frau gab ihm kurz den Diebstahl an. Der Taxifahrer nahm die Verfolgung auf und verlor den Täter aus den Augen, als er in Brühl-Nord in eine Straßenbahn der Linie 18 in Richtung Köln stieg und davon fuhr.

Der Taxifahrer gab den Sachverhalt anschließend bei der Polizei in Brühl zu Protokoll. Die geschädigte Frau ist bis heute (Donnerstagmorgen) noch nicht bekannt. Sie wird gebeten, sich mit dem Regionalkommissriat in Brühl (Telefon: 02233-520) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: