Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Spielhalle überfallen - Erftstadt-Liblar

Erftstadt-Liblar (ots) - Zwei maskierte und mit einem Messer bewaffnete Männer überfielen am Dienstagabend (07. Juli) eine Spielhalle im Liblarer Einkaufszentrum. Sie flohen ohne Beute.

Die Täter betraten um 23.35 Uhr die Spielothek, in der sich neben einer Angestellten auch drei Gäste aufhielten. Einer der Räuber bedrohte die 44-jährige Angestellte mit einem Messer und verlangte Geld. Die 44-Jährige erwiderte, dass sie keinen Schlüssel für die Kasse habe. Daraufhin schauten sich die beiden an und flohen aus der Spielhalle durch ein Gebüsch in Richtung Bliesheimer Straße.

Eine Fahndung der Polizei, bei der auch ein Polizeidiensthund eingesetzt wurde, blieb bisher erfolglos.

Die Täter sind 160 bis 170 Zentimeter groß, 20 bis 22 Jahre alt und schlank. Sie waren mit schwarzen Sturmhauben maskiert. Der Täter, der das Messer führte, trug eine schwarz-weiß gestreifte Kapuzenjacke. Er sprach gebrochen deutsch.

Das Messer war circa 20 Zentimeter lang.

Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, die Hinweise zur Identität der Täter geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: