Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: "Insektenangriff" auf Kraftfahrerin

Brühl (ots) - Ein Verkehrsunfall am Donnerstag (02. Juli, 09:45 Uhr) führte auf ein Kleinlebewesen zurück, das die Fahrerin eines PKW dazu verleitete, gegen einen anderen PKW zu fahren. Sie wurde dabei leicht verletzt und an den Autos entstand ein Sachschaden von mehr als 15.000 Euro.

Zur Unfallzeit fuhr die 24-Jährige mit geöffnetem Fenster auf der Straße "Zum Sommersberg" in Richtung Römerstraße. In Höhe der Hausnummer 5 wollte sie an einem geparkten PKW vorbeifahren. Just in diesem Moment flog ihr nach eigenen Angaben das Insekt durch die offene Scheibe der Fahrertür ins Gesicht. Der Schreck war so groß, dass sie bremste und ihr Fahrzeug gegen den geparkten PKW prallte. Dieser wurde wenige Meter nach vorne geschoben. Die leichten Verletzungen, mit denen die Frau selbständig einen Arzt aufsuchen wollte, stammen vom vorbildlich und glücklicherweise angelegten Sicherheitsgurt, sonst wären die Unfallfolgen vermutlich schlimmer gewesen. Das geparkte Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Zum Verbleib des Insekts -unbekannter Art- machte die Anzeige keine Aussage.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: