Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unbeherrschtes Verhalten im Straßenverkehr ?

Pulheim-Stommeln (ots) - Am Samstag (13. Juni) gegen 15:55 Uhr fuhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes ein 22-jähriger PKW-Fahrer gegen einen Fußgänger. Der Fußgänger wollte ihn wegen eines Fahrverhaltens anhalten und ansprechen.

Auf der Schmittegasse lud der 42-jährige Anzeigenerstatter seine Ware ins Auto. Hinter ihm fuhr der spätere Unfallverursacher aus der Parklücke. Nach seinen Angaben fuhr er sehr nah an seinem sechsjährigen Sohn vorbei als er mit hoher Geschwindigkeit aus der Parklücke rückwärts heraus fuhr. Er kam auf dem gegenüberliegenden Parkplatz zum Stehen. Der besorgte Vater ging auf den PKW-Fahrer zu und wollte ihn zu mehr Rücksichtnahme auf Andere ermahnen. Der PKW-Fahrer fuhr auf den Fußgänger zu und kam erst im letzten Moment zum Stehen. Hierbei stieß er noch gegen die Beine des Vaters, der daraufhin auf die Motorhaube fiel. Er wurde dabei leicht verletzt. Als er die Polizei über Handy anrief, entfernte sich der PKW-Fahrer vom Unfallort. Die Ermittlungen zu dem Fahrzeughalter des bekannten Kennzeichens dauern noch an.

Hinweise werden erbeten an das Verkehrskommissariat in Hürth unter der Telefonnummer 02233/52-0.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: