Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Minderjährigem BTM überlassen?

Bergheim (ots) - Polizeibeamte der Polizeiwache Bergheim nahmen vier Personen fest. Sie wurden mit BTM auf dem Gelände eines Kindergartens angetroffen.

Angeblich um BTM (Marihuana) zu konsumieren trafen sich die vier Personen auf dem Gelände des Kindergartens, der zwischen der Paulusstraße und der Peter-Achnitz-Straße liegt. Zeugen verständigten die Polizei, weil die Vermutung bestand, dass die Vier am Donnerstag (Fronleichnam) um 17.25 Uhr einzubrechen versuchten. (Den Zeugen sei an dieser Stelle gedankt.) Die Beamten umstellten das Gelände und nahmen einen 16-Jährigen, zwei 20-Jährige und einen 21-Jährigen fest. Sie versuchten vor den Beamten zu fliehen. Bei der Durchsuchung der Personen wurde BTM gefunden. Es handelte sich um rund 65 Gramm Marihuana. Zu ihrem Aufenthalt auf dem Gelände befragt gaben die Männer an, dass sie sich zum Konsum der Drogen dorthin begeben hatte. Am Kindergarten wurden keine Aufbruchsspuren gefunden.

Nun ermitteln die Polizeibeamten beim Kriminalkommissariat 31 (unter anderem zuständig für Rauschgiftdelikte), ob ein Verbrechen (Mindestfreiheitsstrafe ein Jahr!) Folge des rechtswidrigen Handels ist. Das Betäubungsmittelgesetz sieht vor, dass Erwachsene (ab 21 Jahren), die BTM an unter Achtzehnjährige abgeben, als Verbrecher bestraft werden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: