Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nach Streit niedergestochen - Erftstadt-Liblar

Erftstadt-Liblar (ots) - Ein 36-jähriger Mann aus Erftstadt steht im Verdacht am Montagabend (25. Mai) seinen Nachbarn mit mehreren Messerstichen niedergestochen zu haben. Das schwer verletzte Opfer wurde in eine Universitätsklinik eingeliefert.

Um 22.05 Uhr ging der Notruf bei den Rettungsdiensten ein. Der 38-jährige Nachbar des Tatverdächtigen wurde beim Eintreffen der Polizei bereits im Rettungswagen vor dem Mehrfamilienhaus an der Theodor-Heuss-Straße behandelt. Nach den bisherigen Ermittlungen kam es bereits im Laufe des Tages zu Streitigkeiten zwischen dem Tatverdächtigen und dem 38-jährigen Mann, die beide in dem Mehrfamilienhaus an der Theodor-Heuss-Straße wohnen. Wie es zu den Messerstichen kommen konnte, ist noch unklar. Der 36-jährige Tatverdächtige wurde von der Polizei noch in der Nacht in seiner Wohnung vorläufig festgenommen.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 11 dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: