Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: "Plötzlich schwarz vor Augen" - Frechen

Frechen (ots) - Plötzlich schwarz vor Augen wurde einem 57-jährigen Autofahrer am Dienstagnachmittag (10. März) auf der Lindenstraße. Sein Auto prallte gegen einen Baum. Der 57-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Der Autofahrer war gegen 14.50 Uhr auf der Lindenstraße aus Richtung Freiheitsring in Richtung Ulrichstraße unterwegs. Entgegenkommende Autofahrer beobachteten, wie das Auto des 57-Jährigen auf einmal langsam über die Gegenfahrbahn fuhr, von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Ein Rettungswagen brachte den leicht verletzten Mann in ein Krankenhaus. Dort schilderte er den Polizisten, dass ihm während der Fahrt plötzlich schwarz vor Augen wurde und er das Bewusstsein verlor.

Das Auto des 57-Jährigen musste abgeschleppt werden.

Die Polizei sperrte die Lindenstraße zwischen der Stresemannstraße und dem Freiheitsring während der Unfallaufnahme zeitweise für den Verkehr.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: