Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfall mit Personenschaden, Beteiligter und Zeugen gesucht

Hürth (ots) - Am Mittwoch (04. März), 11:13 Uhr, ereignete sich im Kreisverkehr Sudetenstraße/ Bonnstraße ein Verkehrsunfall zwischen einer Schülerin und einem Autofahrer.

Der Autofahrer befuhr die Sudetenstraße aus Richtung Horbeller Straße in Richtung K 25. In Höhe des Kreisverkehrs musste er verkehrsbedingt warten. Hierbei stand er bereits mit seinem Fahrzeug auf dem Zebrastreifen. Die 16-jährige Schülerin wollte den Zebrastreifen vor dem Fahrzeug überqueren. Da auf der anderen Straßenseite bereits der Schulbus an der Haltestelle stand, lief sie auf den Zebrastreifen auf. Als sie in Höhe der Fahrerseite des Autos war, fuhr der circa 50-jährige Autofahrer wieder an und fuhr gegen die Fußgängerin. Hierbei kam das Mädchen zu Fall. Nach kurzem Wortwechsel fuhr der Mann weiter, ohne dass man sich die Personalien austauschte. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen silberfarbenen Mercedes der A- oder B-Klasse mit BM-Kennzeichen. Gestern Abend bemerkte die Schülerin Schmerzen und meldete am Donnerstag den Unfall.

Der Autofahrer oder andere Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten sich bei dem Verkehrskommissariat in Hürth unter der Rufnummer 02233/52-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: