Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Räuberischer Diebstahl zum Nachteil eines 87-jährigen Mannes

Bedburg (ots) - Am Freitag (27. Februar), 19:50 Uhr, brachen vermutlich zwei unbekannte Täter in die Wohnung eines 87-Jährigen auf der Oppendorfer Straße ein. Um im Besitz der Beute zu bleiben, stießen sie das Opfer von hinten um und flüchteten.

Kurz vor 20:00 Uhr, während der Wetternachrichten im ARD-Fernsehen ging der Hausbesitzer in die Küche, um zu Trinken. Er bemerkte die offen stehende Terrassentüre und wollte sie schließen. Durch einen unbekannten Täter wurde er so stark umgestoßen, dass er auf dem Bauch liegen blieb. Er erkannte nur die Beinkleider mindestens zweier Täter. Er rief "Raus! Raus! Raus!". Die Täter gingen an ihm vorbei und flüchteten in den Garten. Einer der Diebe imitierte eine hohe Stimme und rief laut: "Polizei!, Polizei!, Polizei!. Die Täter hatten die Terrassentüre aufgebrochen und die Wohnräume des Geschädigten durchsucht. Sie entwendeten diversen Schmuck der verstorbenen Ehefrau, sowie eine Brieftasche mit Bargeld und einem Fahrzeugschein. Zum Abtransport des Diebesgutes, nutzten sie einen 40 mal 80 Zentimeter großen Kopfkissenbezug. Zeugen werden gebeten sich bei dem Kriminalkommissariat 31 unter der Rufnummer 02233/52-0.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: