Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbrecher überrascht - Zwei Einbrüche in Erftstadt-Liblar

Erftstadt-Liblar (ots) - Drei Einbrecher überraschte eine 46-jährige Hausbesitzerin am frühen Montagnachmittag (09. Februar) auf dem Bertha-von-Suttner-Weg. Die Einbrecher wollten gerade die Terrassentür aufbrechen, als die 46-Jährige im Haus auf sich aufmerksam machte.

Die 46-Jährige beobachtete, wie die drei Einbrecher gegen 13.05 Uhr über einen Zaun auf das Grundstück kletterten. Während einer der Männer im Garten stehen blieb, gingen die beiden anderen zur Terrassentür. Beide holten aus ihren Ärmeln ein Brecheisen. Unmittelbar bevor sie die Eisen an der Tür ansetzen konnten, zeigte sich die Wohnungsinhaberin und schrie ihnen zu, zu verschwinden. Die Täter flohen über den Gartenzaun in einen angrenzenden Wald in Richtung Kreisstraße 44. Die 46-Jährige war unter dem Eindruck der Geschehnisse sichtlich betroffen.

Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen nach den Einbrechern, jedoch ohne Erfolg.

Die Täter haben ein südländisches Aussehen, sind circa 18 bis 24 Jahre alt und 170 - 175 Zentimeter groß. Einer der Täter hat eine schmächtige, schmale Statur und trug ein helles Kapuzenshirt und eine helle Jogginghose. Der zweite Täter war mit einer eierfarbenen Kapuzenjacke, einer schmutzigen Jogginghose und einer schneeweißen Kappe bekleidet. Er hatte Pickel im Gesicht. Der dritte Täter hat ein rundes Gesicht, ist etwas größer als die beiden anderen und war bekleidet mit einer blauen Fliegerjacke und einer blauen Jeans.

Bei einem Einbruch in ein Reihenhaus auf der Stettiner Straße erbeuteten die Einbrecher Schmuck und vier Laptops. Die Hausbesitzer entdeckten den Einbruch am Montagvormittag (09. Februar), als sie aus einem einwöchigen Urlaub nach Hause zurückkehrten. Mit Steinen hatten die Einbrecher die Verglasung einer Terrassentür eingeschmissen. Im Haus durchsuchten sie alle Zimmer und durchwühlten Schränke und Schubladen.

Der Einbruch muss zwischen dem 02. Februar und dem 09. Februar passiert sein.

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern der beiden Einbrüche geben können, werden gebeten sich mit dem Kriminalkommissariat 31 in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520. Von besonderem Interesse sind Zeugen, denen die drei doch recht markant beschriebenen Täter des versuchten Einbruchs am Montagnachmittag auf dem Bertha-von-Suttner-Weg in der näheren oder weiteren Umgebung des Tatortes aufgefallen sind.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: