Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vier Verletzte bei Auffahrunfall

Hürth-Fischenich (ots) - Eine 49-jährige PKW-Fahrerin schob drei vor einem Bahnübergang wartende PKW ineinander. Am Montag (22. Dezember) um 18.00 Uhr fuhr die Frau auf der Bonnstraße in Richtung Brühl. Sie bemerkte eine Fahrzeugschlange, die an einem Bahnübergang warten musste, zu spät und fuhr auf ein Taxi auf. Dieses wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen BMW geschoben, der wiederum auf einem Renault prallte. Bei diesem Verkehrsunfall wurden der 72-jährige Fahrgast des Taxi, der 39-jährige Fahrer und die 35-jährige Beifahrerin des BMW und die 46-jährige Beifahrerin im Renault verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht, wo sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnten. Der Sachschaden wird auf über 23.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: