Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Betrunkener LKW-Fahrer flüchtete nach Verkehrsunfall

Bedburg (ots) - Auf dem Gelände einer Tankstelle beschädigte ein LKW-Fahrer einen PKW. Der LKW-Fahrer fuhr davon. Die Polizei ermittelte den alkoholisierten Fahrer.

Am Dienstag (16. Dezember), 15.00 Uhr, rangierte ein 23-Jähriger aus Kerpen seinen LKW auf dem Gelände einer Tankstelle an der Neusser Straße. Beim Rückwärtsfahren prallte der LKW gegen den PKW eines 26-jährigen Bedburgers, der seinen Wagen an einer Zapfsäule betankte. Der LKW verbeulte den Kofferraum des PKW. Der LKW-Fahrer fuhr über die Wiesenstraße in Richtung Innenstadt davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der 26-Jährige konnte das Kennzeichen des LKW ablesen und der Polizei eine Beschreibung des LKW-Fahrers geben. Die Polizei ermittelte ihn an der Halteranschrift. Er stand unter Alkoholeinwirkung (1,52 Promille). Die Polizei ordnete eine Blutprobe an und stellte den Führerschein sicher. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Der LKW wurde geringfügig beschädigt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: