Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizei bittet Geschädigte, sich zu melden

Brühl (ots) - Eine aufmerksame Joggerin bemerkte am Sonntag (07. Dezember), 12.15 Uhr, am Donatussee in Erftstadt eine verstört wirkende Frau. Die Joggerin sprach diese Frau an. Im folgenden Gespräch erzählte die Frau von einem Mann, der sich ihr gerade in exhibitionistischer Art gezeigt hatte.

Die verstört wirkende Frau sagte der 41-jährigen Joggerin zu, bei der Polizei eine Anzeige zu erstatten. Die beiden Frauen gingen gemeinsam noch eine kurze Wegstrecke, bis sie sich trennten.

Interessiert fragte die 41-jährige Joggerin am Montag (10. Dezember) bei der Polizei an, ob sich die Geschädigte gemeldet hatte. Da noch keine Strafanzeige erstattet wurde, brachte die Joggerin diesen Sachverhalt zur Anzeige.

Die Polizei bitte nun die unbekannte Frau, sich beim Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 02233/52-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: