Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Räuberischer Diebstahl, ein Täter wurde festgenommen

Wesseling (ots) - Am Sonntagabend (30. November), 20:00 Uhr wurden einem 20 - jährigen Heranwachsenden zwei Geldscheine aus der Geldbörse entwendet.

Eine dreiste Personengruppe von sechs männlichen und einer weiblichen Person im Alter von 17-21 Jahren lauerten dem Geschädigten in Wesseling auf der Ahrstraße, Höhe Einmündung Eifelstraße auf. Sie fragten nach Kleingeld. Dies wurde verneint, was er durch Vorzeigen der Geldbörse belegen musste. Dann griff einer der Täter in das Portemonnaie und zog zwei Geldscheine heraus. Der Geschädigte forderte das Geld zurück, worauf ein Täter antwortete: "Ich kann Dir ein paar in die Fresse hauen".

Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung, an der sich mehrere Streifenwagen beteiligten, konnte ein 19 - Jähriger festgenommen werden, auf den die Beschreibung einer Person aus der Gruppe passte. Er hatte versucht sich in einem Gebüsch vor dem Zugriff der Polizei zu verstecken. Er stritt eine Tatbeteiligung ab und wurde nach Vernehmung wieder entlassen.

Der Haupttäter wurde vom Anzeigenerstatter beschrieben als 178 cm groß, 21-22 Jahre alt, schlanke beziehungsweise dünne Statur, blonde/braune Haare. Sein Name soll "David" sein. Hinweise an das Regionalkommissariat Brühl, Telefon 02233/52-0.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: