Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizei verhinderte Diebstahl, zur Fahndung Hubschrauber eingesetzt.

Wesseling (ots) - Der Besatzung eines Streifenwagens fielen in der Nacht zum Mittwoch (19. November) zwei Verdächtige auf, die sich auf dem Gelände eines Autohauses herumtrieben. Die beiden hatte Vorbereitungen getroffen, um Fahrzeugteile zu stehlen. Trotz groß angelegter Fahndung konnten die Zwei entkommen. Gegen 00.00 Uhr erkannten die Polizisten im hinteren Teil des Geländes zwei Gestalten. Sofort stoppten sie den Streifenwagen und versuchten die Flucht der zwei zu unterbinden. Mit der herbeigerufenen Verstärkung und einem Diensthund und später einem Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera wurde vergeblich nach den Unbekannten gefahndet. Die Zwei hatten mit Bolzenschneidern den Zaun durchtrennt und Steine herbeigeschafft, um Autos aufzubocken. Auch die Vorhängeschlösser von Lagercontainern waren schon aufgebrochen. Die Diebe mussten das Einbruchswerkzeug zurücklassen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Hinweise an das Regionalkommissariat Brühl, Telefon 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: