Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfallflucht mit einem leichtverletzten Kind

Frechen-Königsdorf (ots) - Am Freitagnachmittag ( 07. November 2008 ), gegen 16:40 Uhr, überquerte ein 9-jähriger Junge aus Frechen-Königsdorf die Friedrich-Ebert-Straße in Frechen-Königsdorf. Dabei näherte sich ein PKW, der seinerseits von der Aachener Straße auf die Friedrich-Ebert-Straße abbog, übersah den leicht sehbehinderten Jungen, der bei Grünlicht die Fußgängerfurt betrat und fuhr dem Jungen über beide Füße. Der Verletzte, der mit seinem Mobilitätstrainer, seiner Mutter und seiner Schwester unterwegs war, erlitt leichte Verletzungen und wurde nach ambulanter Behandlung im KH Frechen wieder entlassen.

Der PKW entfernte sich von der Aachener Straße kommend über die Friedrich-Ebert-Straße in Fahrtrichtung Brauweiler ohne anzuhalten. Zeugen, die den Vorfall beobachteten, konnten sich das Kennzeichen merken. Die Kölner Polizei wurde mit Ermittlungen an der Halteranschrift beauftragt.

Der angetroffene 87-jährige Fahrzeughalter aus Köln räumte ein, zur Unfallzeit das Fahrzeug geführt zu haben. Er äußerte nach erfolgter Belehrung jedoch auch, von einem Verkehrsunfall nichts mitbekommen zu haben. Der Führerschein des 87-jährigen Unfallverursacher wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: