Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Und plötzlich stand das Auto da

Pulheim-Stommeln (ots) - Beim Eintreffen der Polizeibeamten lag ein 62-Jähriger Pulheimer blutend im Rettungswagen zur Behandlung. Er habe sich auf den Gegenverkehr konzentriert, gab der Mann gegenüber den Beamten später an. Den geparkten PKW habe er übersehen.

Der Mann fuhr am Freitag (31. Oktober) um 21.37 Uhr mit seinem Fahrrad in Stommeln auf der Hauptstraße aus Richtung Bergheim-Fliesteden. In Höhe der Hausnummer 18 übersah er einen geparkten PKW. Er prallte gegen das Heck des Fahrzeugs. Mit Kopfverletzungen kam er in eine Universitätsklinik, die er nach ambulanter Behandlung verlassen konnte. Dort wurde ihm zuvor auf Anordnung der Polizei noch eine Blutprobe entnommen. 0,58 Promille zeigte das Alkotestgerät nach dem Unfall an. Ob der Mann seinen Führerschein verlieren wird, wird im Rahmen des Strafverfahrens noch geklärt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: