Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Täter bei Einbruch in Kiosk erwischt - Kerpen-Sindorf

Kerpen-Sindorf - Bergheim (ots) - Zwei sehr aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei am frühen Mittwochmorgen (29. Oktober) drei Täter festnehmen konnte, die in einen Kiosk an der Thaliastraße einbrechen wollten. Der 17-jährige Haupttäter gab in seiner Vernehmung 20 Einbrüche in Geschäfte, Schulen, Büros und Kioske zu.

Die 20 und 21 Jahre alten Zeugen beobachteten gegen 01.00 Uhr einen völlig schwarz gekleideten Jugendlichen, der sich auf der Thaliastraße von einem Stapel Pflastersteine einen Stein nahm. Damit ging er zur Tür des Kiosk. Während die 18 und 19 Jahre alten Mittäter in der Nähe im Auto warteten und den Motor aufheulen ließen, warf der 17-jährige Jugendliche den Stein gegen das Glas der Kiosktür. Als die Mittäter die Zeugen bemerkten, forderten sie den 17-Jährigen auf ins Fahrzeug zu steigen. Die Zeugen hielten den 17-Jährigen jedoch fest und informierten die Polizei. Mit einem Streifenwagen verfolgten Polizisten den flüchtenden Pkw der Mittäter, die während der Flucht das Fahrzeuglicht ausschalteten. Auf dem Berliner Ring stellten die Beamten das Auto und nahmen die beiden Tatverdächtigen vorläufig fest. Im Auto fanden sie eine Soft-Air-Waffe und eine Sturmhaube.

In seiner Vernehmung gab der 17-Jährige zu, seit Mitte August 20 Einbrüche in Geschäfte, Büros, Schulen und Kioske begangen zu haben. Die meisten Taten verübte er in Bergheim-Niederaußem und Bergheim-Fliesteden. Dort waren es mindestens 16 Einbrüche. Drei Taten räumte er in Kerpen-Sindorf ein. In Rommerskirchen brach der 17-Jährige am 10. Oktober in einen Kiosk ein.

Entweder schlug der Jugendliche die Verglasungen von Fenstern und Türen ein oder er hebelte mit einem Schraubenzieher, den er immer dabei hatte, Fenster oder Türen auf.

Bei den Einbrüchen erbeutete der 17-Jährige meist wenig Bargeld, Zigaretten und Süßigkeiten. Aber auch DVDs aus einer aufgebrochenen Videothek oder Parfüm aus einer Parfümerie gehörten zur Beute des Jugendlichen.

Bereits am 23.10.08 verurteilte ihn ein Gericht wegen Einbruchdiebstählen zu Sozialstunden.

Alle drei Festgenommenen wurden nach ihren Vernehmungen wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen.

Die Ermittlungen des Regionalkommissariats Bergheim zu den Mittätern und möglichen weiteren Straftaten des 17-Jährigen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: