Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Raub in Brühl, Zeugen und Geschädigte gesucht

Brühl (ots) - Am Samstagabend (25. Oktober) gegen 22.50 Uhr kam es im Bereich der Turnhalle an der Bonnstraße 200 und der dortigen Freifläche zu Streitereien unter jungen Erwachsenen. Mindestens zwei sollen beraubt worden sein (Beute: geringe Eurobeträge).

Zunächst hatten sich circa zwanzig Jugendliche zu einer Geburtstagsfeier an der Örtlichkeit aufgehalten. Es haben sich mehrere fremde Personen im Verlaufe des Abends unter diese Gruppe gemischt. Nach Zeugenaussagen sollen zwei Männer im Alter von 24 und 18 Jahren einzelne Jugendliche und junge Erwachsene bedroht und geschlagen haben. Sie sollen mindestens zwei von ihnen, einem 16 und einem 18-Jährigen Bargeld abgenommen haben. Die beiden Brühler konnte festgenommen werden. Beide standen unter Drogeneinwirkung. Ihnen wurden Blutproben entnommen. Sie wurden nach ihrer Vernehmung und Indentitätsfeststellung auf Geheiß der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Das Regionalkommissariat Brühl sucht nun Zeugen oder andere Geschädigte, die von den beiden zur fraglichen Zeit beraubt oder bedroht wurden, Telefon 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: