Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nach Wohnungseinbruch Auto gestohlen - Hürth

Hürth (ots) - Unbekannte brachen in der Nacht von Montag auf Dienstag (21. Oktober) in ein Einfamilienhaus auf der Große Ölbruchstraße ein. Sie erbeuteten einen Autoschlüssel und stahlen einen VW Passat.

Die Täter drangen zwischen 00.00 Uhr und 06.30 Uhr durch die nur zugezogene Haustür in das Haus ein. In der Nähe der Haustür stießen sie auf den Fahrzeugschlüssel. Vermutlich wurden sie dann durch das Bellen des Hundes der Familie, der gegen 04.30 Uhr anschlug, gestört und flüchteten. Der Hausbesitzer bemerkte den Einbruch erst, als er mit seinem Auto, das auf einer großen Freifläche hinter dem Haus abgestellt war, losfahren wollte und es nicht mehr dort war.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen zwei Jahre alten blauen VW Passat mit dem amtlichen Kennzeichen KR-SB 915.

Zeugen, die in der Tatnacht auf der Große Ölbruchstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, oder Hinweise über den Verbleib des gestohlenen Fahrzeugs geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 31 in Hürth in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Die Polizei weist darauf hin, dass Haus- und Außentüren nachts immer abgeschlossen werden sollten, auch wenn man zu Hause ist.

Das Kommissariat Opferschutz / Kriminalprävention berät Haus- und Wohnungsbesitzer über einen wirkungsvollen Schutz vor Einbruch, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: