Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Serie von Straftaten in Bergheim-Niederaußem

Bergheim-Niederaußem (ots) - In der Nacht zum Samstag (11. Oktober) wurden im Ortsbereich Niederaußem mehrere Einbrüche, eine Sachbeschädigung und ein Fahrraddiebstahl gemeldet.

Um 01.45 Uhr am Samstag meldete ein Zeuge der Polizei den Einbruch in ein Bekleidungsgeschäft in der Oberaußemer Straße. Er hatte zwei 17 und 18 Jahre alte Heranwachsende beim Einbruch beobachtet und anschließend weglaufen sehen. Als die Polizeibeamten den Einbruch aufnahmen, kehrten die beiden in Richtung des Tatortes zurück und konnten festgenommen werden. Sie wurden nach der Vernehmung durch die Kriminalpolizei wieder entlassen. Eine Stunde vor dem Einbruch um 00.50 Uhr wurden Besucher des Gemeinschaftsraum der Pauluskirche in der Paulusstraße von einem lauten Knall an der Eingangstür aufgeschreckt. Unbekannte hatten einen Gullydeckel gegen die Tür geworfen und diese damit stark beschädigt. Am Freitag in den frühen Abendstunden zwischen 20.00 und 21.00 Uhr bemerkte eine Bewohnerin eines Hauses im Bereich Lohweg/Hiepenfeldweg Geräusche an ihrem Einfamilienhaus. Unbekannte hatten versucht, ein Flurfenster im Hinterhof der Gebäudes aufzubrechen. Zwischen Freitag (10. Oktober) 16.30 Uhr und Samstag, 09.30 Uhr sind Unbekannte in eine Wohnung eines Hauses am Leineweberweg eingedrungen. Entwendet wurde Schmuck. Am Freitag (10. Oktober) zwischen 17.00 und 23.00 Uhr wurde in der Schultesgasse ein lilafarbenes Damenfahrrad gestohlen. Die Polizei ist bei der Aufklärung von Straftaten auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. In den vorliegenden Fällen sucht sie Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Bergheim, Telefon 02271-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: