Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrer war bewusstlos

Kerpen-Buir (ots) - Nach dem Zusammenstoß mit einem parkenden PKW fand ein Zeuge (25) den Unfallverursacher bewusstlos in seinem Fahrzeug vor.

Am Sonntagmorgen (05. Oktober) um 07.15 Uhr wurde ein Anwohner (44) der Eichemstraße zunächst von quietschenden Reifen und anschließend von einem Knall überrascht. Er lief zum Fenster und sah mehrere beschädigte Fahrzeuge auf der Straße.

Ein weiterer Zeuge, der ebenfalls von den Geräuschen aufmerksam wurde, rannte sofort zum Unfallort auf der Kirchenstraße. Hier fand er einen Verletzten, der nicht mehr bei Bewusstsein war. Sofort verständigt er die Rettungskräfte, anschließend wachte der Bewusstlose wieder auf. Er war schwer verletzt und wurde nach notärztlicher Behandlung zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen der Polizeibeamten ergaben, dass der verletzte 18 Jahre alte Mann mit seinem PKW die Bahnstraße aus Richtung Hohlweg kommend befahren hatte. Im Bereich der Kreuzung Bahnstraße - Kirchenstraße/Eichemstraße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er prallte rechts gegen eine Bordsteinkante, zog daraufhin nach eigenen Angaben die Handbremse, driftete auf die Gegenfahrbahn und dort in einen parkenden PKW.

Die Beamten stellten bei dem Verletzten Alkoholgeruch fest (Testergebnis: 1,08 Promille). Zudem gab der 18-Jährige an, Ecstasy-Tabletten konsumiert zu haben. Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein wurde beschlagnahmt. Die beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Gesamtschadens beläuft sich nach ersten Ermittlungen auf mehr als 25.000 Euro.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: