Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nach zwei Verkehrsunfällen geflüchtet

Wesseling (ots) - Ein unbekannter Fahrer verursachte am Dienstag (30. September) in Wesseling zwischen 22:05 Uhr und 22:10 Uhr mit einem PKW zwei Verkehrsunfälle und flüchtete.

Der Fahrer befuhr zunächst die Straße Im Blauen Garn aus Richtung Mühlenstraße. Bei einem missglückten Abbiegevorgang beschädigte er auf der Keldenicher Straße einen geparkten PKW. Nach Angaben einer Zeugin rangierte der PKW-Fahrer kurz und setzte seine Fahrt in Richtung Eichholzer Straße fort. Im Kreisverkehr Eichholzer Straße / Kronenweg sah ein weiterer Zeuge, wie der PKW fast geradeaus über den Kreisel fuhr. An der Ausfahrt in Richtung Fasanenweg touchierte der Fahrer eine Betonplatte und beschädigte mit dem Außenspiegel seines PKW ein Verkehrsschild. Wenige Meter später hielt er das stark beschädigte Fahrzeug an. Er verließ den PKW und flüchtete zu Fuß in den Fasanenweg. Die verständigten Polizeibeamten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass der PKW des flüchtigen nicht versichert ist. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Der Fahrer war 25-30 Jahre alt und circa 180 Zentimeter groß. Er war von kräftiger Statur, hatte dunkle, kurze Haare und war bekleidet mit einem hell und dunkel quer gestreiften Sweatshirt. Hinweise zu dem flüchtigen Täter bitte an das Verkehrskommissariat Hürth, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: