Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wohnhaus nach Kellerbrand nicht mehr bewohnbar

Erftstadt-Friesheim, Theo-Wolfgarten-Straße (ots) - Am 20.09.2008 gegen 23.20 h wurde der Hausmeister eines 9-Familienhauses durch einen akustischen Brandmelder in seiner Wohnung auf einen Brand aufmerksam gemacht. Zu diesem Zeitpunkt war das Treppenhaus bereits stark verraucht. Sämtliche Hausbewohner wurden durch den Hausmeister sofort benachrichtigt und konnten unverletzt das Haus verlassen. Durch die Feuerwehr wurde dann ein Brand in einem Kellerraum des Hauses festgestellt. Durch den Brand wurde das gesamte Haus inklusive aller Wohnungen stark verrußt und mit Rauchgas belastet. Die Messwerte waren derart hoch, dass das Gebäude aufgrund der Rauchgasbelastung vorübergehend nicht mehr bewohnbar ist. 11 Bewohner des Hauses konnten bei Verwandten oder Bekannten unterkommen. 8 Bewohner wurden durch die Stadt Erftstadt in umliegende Hotels untergebracht. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: