Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 57-Jähriger starb nach Verkehrsunfall

Frechen (ots) - Am Donnerstag (18. September) gegen o4.45 Uhr kam es auf der Landstraße 361 (ehemals B 55) zwischen Frechen-Königsdorf und Köln zu dem Verkehrsunfall. Ein 57-jähriger Mann aus Hamburg verstarb kurz nach seinen Einlieferung in einem Krankenhaus.

Zeugen des Unfalles gibt es bisher keine. Ein 43-jähriger Mann aus Kerpen fand den unfallbeschädigten PKW in Höhe des Kilometers 0,6 auf der Aachener Straße auf der rechten Fahrzeugseite liegend vor. Er verständigte die Rettungskräfte. Mit einem in der Zwischenzeit eintreffenden 36-Jährigen ging er zu dem Unfallfahrzeug. In diesem wurde niemand mehr angetroffen. Eine reglose Person wurde auf dem Geh-/Radweg gefunden. Der Mann wurde von den eintreffenden Rettungskräften reanimiert und kam ins Krankenhaus, wo er kurze Zeit später verstarb.

Nach ersten Ermittlungen kam der Mann mit seinem PKW aus Richtung Königsdorf nach links von der Fahrbahn ab. Er kollidierte dort mit der linken Fahrzeugfront gegen einen Baum. Anschließend verlor das Fahrzeug den Bodenkontakt und überschlug sich. Danach prallte es mit dem Heck in eine Grasnarbe und nun mit dem Dach und der Front senkrecht gegen einen Baum. Der Fahrer wurde durch die Fensterscheibe der Fahrertür herausgeschleudert. Er lag circa 28 Meter nach der ersten Kollisionsstelle auf dem Radweg. Den Sicherheitsgurt hatte der Mann vermutlich nicht angelegt. Der Staatsanwalt ordnete eine Blutprobe und die Hinzuziehung eines Sachverständigen zur Unfallursachenfeststellung an.

Es entstand ein Sachschaden von mindestens 25.000 Euro. Die Landstraße 361 blieb in der Zeit von 04.50 Uhr - 06.35 Uhr gesperrt. Die Angehörigen des Verstorbenen wurden verständigt. Die Ermittlungen dauern an.

Sollten Zeugen etwas zum Unfallhergang sagen können, werden sie gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat in Hürth in Verbindung zu setzen, Telefon 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: