Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: "Geld her" Drogeriemarkt überfallen - Elsdorf

Elsdorf (ots) - Ein unbekannter Mann überfiel am Montagnachmittag (08 September) die Filiale einer Drogeriekette auf der Gladbacher Straße. Er bedrohte die Angestellte mit einer Pistole und erbeutete einen zweistelligen Eurobetrag.

Der Mann betrat um 16.15 Uhr das Geschäft. Er verlangte eine Packung Zigaretten. Als die 43-jährige Verkäuferin den Preis in die Kasse tippte, zog der Unbekannte plötzlich eine Pistole und forderte Geld. Der Täter flüchtete zu Fuß mit einer geringen Menge Bargeld auf die Gladbacher Straße. Eine Kundin, die während des Überfalls den Drogeriemarkt betrat und von dem eigentlichen Überfall zunächst nichts mitbekommen hatte, verfolgte den Täter. Sie verlor ihn in Höhe des Fasanenweges aus den Augen, als der Mann in Richtung Mauritiusweg davonlief.

Die Fahndung der Polizei verlief ergebnislos.

Der Mann ist circa 40 Jahre alt, 170 bis 175 Zentimeter groß, hat eine zierliche Figur und kurze, schwarze Haare. Er war mit einer dunklen Sonnenbrille , einem hellgrauen Sweatshirt und einer dunklen Hose bekleidet. Er bedrohte die Angestellte mit einer schwarzen Pistole.

Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, die den Täter auf seiner Flucht beobachtet haben, oder Hinweise zur Identität des Mannes geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: