Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: "Keine Panik!" Einbrecher auf frischer Tat überrascht

Erftstadt-Friesheim (ots) - Zwei Jugendliche hörten am Dienstag (02. September) verdächtige Geräusche auf dem Dach ihres Hauses. Als der 17-Jährige im Garten nachschaute, hing ein Einbrecher mit einer Hand am Balkon. Um 23.20 Uhr vernahmen die Hausbewohner auf der Ulmenstraße an einer Seitentür des Hauses und auf dem Garagendach Geräusche. Sie schalteten das Licht im Garten ein. Als der 17-Jährige in den Garten ging, entdeckte er den ganz in Schwarz gekleideten Einbrecher, der am Balkon hing und mit den Füßen keinen Halt fand. Er sprach den Mann an. Der etwa 30 bis 35-jährige Unbekannte mit untersetzter Figur versuchte den Jugendlichen mit den Worten "Keine Panik. Ruhig, ruhig." zu beruhigen. Der lief ins Haus und rief sofort die Polizei. Eine eingeleitete Fahndung nach dem Täter, bei der auch der Diensthund Pit eingesetzt war, verlief ohne Ergebnis. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise auf den Unbekannten. Er war 175 bis 180 cm groß, trug eine Brille mit ovalen Gläsern und sprach Deutsch. Der untersetzte Mann mit einem rundlichen Gesicht trug eine schwarze Mütze, eine schwarze Jacke, eine schwarze Hose und schwarze Boots. Hinweise an das Kommissariat 31, Telefon 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: