Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zweifachen Räuber festgenommen - Frechen

Frechen (ots) - Die Ermittler des Kriminalkommissariats 31 haben am Dienstagmorgen (02. September) einen 22-jährigen, heroinabhängigen Frechener festgenommen. Er hat zugegeben, am Montag (01. September) den Getränkemarkt eines Warenhauses an der Dr.-Tusch-Straße überfallen und die Kassiererin mit einem Messer bedroht zu haben (Siehe Pressemeldung v. 01. September "Getränkemarkt überfallen - Frechen").

Die Polizisten tauchten am Dienstagmorgen vor der Wohnung des 22-Jährigen auf. Sie hatten einen Durchsuchungsbeschluss dabei, weil der Mann im Verdacht stand, am 11. Juni 2008 einen Lebensmittelmarkt in Frechen auf der Hubert-Prott-Straße überfallen zu haben (Siehe PR-Meldung v. 12.06.08, "Geld her, oder ich bring dich um!" - Frechen). Damals betrat ein mit einer Sturmhaube maskierter Täter gegen 21.30 Uhr den Markt und verlangte von der Kassiererin Bargeld, während er sie mit einem Messer und Pfefferspray bedrohte. Ihm gelang die Flucht mit wenigen hundert Euro Bargeld.

Nach einem Hinweis waren die Ermittler in den vergangenen Wochen auf die Spur des Mannes gekommen. Aufgrund der Ähnlichkeit mit der Beschreibung des Räubers auf den Getränkemarkt drängte sich bei den Ermittlern der Verdacht auf, dass der 22-Jährige auch für diesen Raubüberfall in Frage kommt. Während der Fahrt zur Dienststelle nach Hürth gestand der 22-Jährige beide Raubüberfälle.

Als Motiv für die gestrige Tat nannte er Geldnot. Am Montag habe er vergeblich auf die Zahlung der Arge gewartet. Daraufhin habe er sich dann entschlossen, den Getränkemarkt zu überfallen.

Der 22-Jährige wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: